News

Ateliertage in der PNMS Sacre Coeur

Auch heuer gibt es wieder Ateliertage. Die Angebote wurden schon vor einiger Zeit den Kindern vorgestellt.
Am 18.1. 2019 berichten die leitenden KollegInnen genauer über ihre Planung.
Bis 23.1. 2019 muss jedes Kind bei Ankommen seine Wahl verbindlich dem Klassenleitungsteam sagen.

Mit der Semesternachricht bekommen die Kinder das Anmeldeformular. Sie geben dieses mit der Unterschrift verlässlich gleich nach den Ferien bei Ankommen ab.

Mama Pacha (Quechua: „Mutter Welt, Mutter Kosmos“)

 

Ziel der Ateliertage:

Du bekommst die Möglichkeit dich über die Dauer von drei Tagen mit diesem Thema aus unterschiedlichen Blickwinkel zu beschäftigen und Zusammenhänge werden dir im Tun bewusst.

Wann:
10.-12.4.2019

Wie:

PädagogInnen begleiten dich bei diesem Tun. Sie bieten dir Themen an, die auch sie faszinieren.

Suche dir zwei Bereiche aus, die dich ansprechen. Alle  Angebote werden im nächsten Jahr wiederholt.

 

Die Entstehung fruchtbarer Erde

Bei diesem Projekt geht es darum, Küchenabfälle und Grünschnitt aus Haushalt und Garten in fruchtbare Erde umzuwandeln. Die Natur macht dies von sich aus, wenn man ihr nur die Gelegenheit und Zeit dazu gibt!

Mittels Komposthaufen, Hochbeet und Kräuterpyramide kann man der Natur einen entsprechenden Platz anbieten.

Während diesem Projekt werden gemeinsam mit den Kindern diese drei Modelle von Grund auf errichtet und befüllt.

Kosten: keine

 

Fotografie – die Schönheit der Natur

Wir werden in die Natur gehen und sie fotografieren. Sei es kleine Details wie Blüten oder ganze Landschaften – Vielfalt und Schönheit der Natur stehen im Vordergrund. Gearbeitet wird mit Handy, Digitalkamera und Sofortbildkamera.

Weiters steht die Fotomontage, ob analog oder digital, am Programm. Wir werden eigene Landschaften gestalten und so unser eigenes Bild der Natur erschaffen.

Als Alternative bauen wir Natur selbst – als Modell und fotografieren sie dann.

Mutter Erde in der Küche

  • Bewusste und wertschätzende Haltung für Nahrungsmittel entwickeln
  • Verstärktes Bewusstsein für gesunde Ernährung
  • Lebensmittel aus dem eigenen Garten nutzen
  • Gemeinsame Zubereitung von Speisen

Wie alles begann

Begib dich mit uns auf eine Zeitreise zurück zur Entstehung der Erde und des Lebens!

Du wirst verschiedene Geschichten hören, selbständig mit Materialien wie dem Schwarzen Band der Erdgeschichte arbeiten und eine Exkursion ins Naturhistorische Museum unternehmen.

 

It`s so fluffy

Wir haben die Fäden fest in der Hand und wollen gemeinsam alles rund um die Wolle erspüren! Wir besuchen die Wollwerkstatt und lernen alles über die Rohwolle, die Färbung und das Filzen kennen.

Gemeinsam filzen wir bunte Deckerl, Filztäschchen, Lichtobjekte oder Schmuck. Wir lassen uns inspirieren und schreiben kurze Texte – englische und deutsche und spüren mit unseren Sinnen das Urmaterial Wolle.

Kosten und Materialien: zirka 60 Euro, altes Handtuch, Schere, Stifte

 

UNSER GRÜNER BETRIEB

Du willst etwas darüber erfahren, wie ein Betrieb aufgebaut sein muss, damit er nachhaltig und umweltfreundlich wirtschaften kann? Welche Rolle spielen dabei Klimawandel, Umweltschutz, Politik und auch Großkonzerne? Wie funktioniert “die Weltwirtschaft”?

Wie können wir für “UNSEREN GRÜNEN BETRIEB” Werbung machen?

Du interessierst dich für Wirtschaft, Marketing und Nachhaltigkeit, dann melde dich für dieses Angebot.

Wir im Umgang mit dem Element Wasser    

  • Das Element Wasser als Grundlage des Lebens
  • Umgang mit Wasser
  • Wasserverbrauch
  • Wassernutzung / Lehrausgang zum Laufkraftwerk Ybbs-Persenbeug
  • Wiederaufbereitung von Wasser/ Lehrausgang zur Hauptkläranlage Wien

Es fallen im Rahmen der Ateliertage, insofern die TeilnehmerInnen ein Top – Jugendticket besitzen, keine Kosten an.

Wir freuen uns, wenn du dabei bist.

 

Rhythm`n` Beat

Zielgruppe:

Schülerinnen und Schüler, die gerne singen, bei coolen Rhythmen nicht stillsitzen können und einfach Musik lieben.

Das erwartet dich:

Bodypercussion, trommeln, mit Rhythmen experimentieren, singen, musizieren und viel Spaß!

Hast du ein Rhythmusinstrument zu Hause (Trommel, Cajon,…), freuen wir uns, wenn du es mitbringst!

Kosten:

Instrumente und Material werden von uns zur Verfügung gestellt. Der Workshop kostet nichts.

 

KLIMAWANDEL betrifft uns alle

Wir erarbeiten das Thema mittels verschiedener Workshops. Wir fahren nach Wien ins Naturhistorische Museum, besuchen das Digitale Planetarium und bekommen Besuch vom Klimabündnis Österreich. Gemeinsam bereiten wir ein Frühstück zu und beschäftigen uns mit den Klimaveränderungen in der Vergangenheit.

 

Einführung in den Bogensport und Herstellen eines Bumerangs

In den Ateliertagen werden wir einen Ausflug in eine Bogenschießanlage machen und die Grundlagen des Bogenschießens erlernen.

Außerdem werden wir unseren eigenen Bumerang aus Birkensperrholz fertigen.

Kosten: etwa 20 Euro

 

M(utter)  E(rde)    M(it)   A(llen)      S(innen)

Vom Sammeln, Verarbeiten und Verkosten verschiedener Wildkräuter, über eine Besichtigung des Nationalparks Donau-Auen zu Fuß und per Schiff, bis hin zu einer gemeinsamen Wanderung.
Bei diesem Angebot erleben und genießen wir die Natur mit allen Sinnen und freuen uns, wenn du mit dabei bist!

Kosten: ca. 45€ (55€ ohne Top-Jugend-Ticket)

 

LICHT und SCHATTEN

Zielgruppe:
SchülerInnen, die gerne zeichnen und malen und sich länger mit einer Arbeit beschäftigen wollen.

Es wird gearbeitet:
Stillleben in verschiedenen Techniken,Kohle, Aquarell, Weißhöhung
Naturstudien mit Farbauszügen

Benötigte Materialien und Kosten:
Farben und Materialien werden zur Verfügung gestellt.
Kosten 20€

ZiS-Workshops – ein Blick hinter die Kulissen

Im November begaben sich die dritten Klassen auf Spurensuche zum Thema „Zeitung“.

Die 3a besuchte den „Standard“ in Wien- Mitte und erhielt dort im Rahmen eines ZiS-Workshops (Zeitung in der Schule) interessante und auch lustige Einblicke in die Marterie. Das Gespräch mit dem stellvertretenden Chefredakteur, der ehrlich und ausführlich alle Fragen der Schüler/innen beantwortete, rundete den Besuch ab.

Im Medienzentrum in der Zieglergasse durfte sich die 3b mit der Thematik auseinandersetzen und erhielt Besuch vom Journalisten des Kinder-Kurier.

Beide Klassen konnten sich viel Neues mitnehmen und sind ab jetzt „zeitungs-fit“!

Handlettering in COOL

Handlettering ist DAS Kreativthema zurzeit. Daher sind wir auf diesen Zug aufgesprungen und haben unserer Kreativität freien Lauf gelassen.

Dieses Thema bietet die Möglichkeit, ganz individuelle Botschaften in hübscher Optik zu vermitteln, die immer mehr Menschen für die Buchstabenkunst begeistert.

 

Ein paar Impressionen der Kinder aus den 4-ten Klassen zu unseren Handlettering Stunden:

„Das Projekt war sehr cool und lustig!“

„Mir hat es gut gefallen, dass ich kreativ sein konnte und vieles Neues gelernt habe!“

„Das Handlettering hat mir sehr viel Spaß gemacht und ich würde es gerne wieder machen!“

„Mir hat am besten gefallen, dass wir viele schöne Schriftarten ausprobieren durften!“

„ES hat mir so gut gefallen, vor allem dass ich verschiedene Stifte testen konnte!“

23.11.2018 – Tag der offenen Tür

Eine wichtige Info zum Tag der offenen Tür:

Move On – mehrstufige Sekundarstufe

Um 14.00 Infostunde im Gruppenraum der Move on!!

Das Move On – Lehrerteam stellt das Konzept der Mehrstufenklasse vor!

Eine herbstliche Wanderung mit Hüttenübernachtung

Am 22.10.2018 ging es für die 3A nach einer langen Anreise zu Fuß weiter zur Zdarskyhütte in St. Aegyd. Bei einem traumhaften Wetter wanderte die Klasse zur Hütte. Mit gegenseitiger Unterstützung und Hilfe kamen alle gut ans Ziel. Am Nachmittag verbrachten die Schüler ihre Zeit am Spielplatz und beim gemeinsamen Spielen in der warmen Stube.

Ein weiteres Highlight dieser beiden Tage war die Übernachtung im Schlafsack im Matratzenlager.

Am 23.11.2018 fuhren wir nach einem gemütlichen Abstieg ins Tal zurück zur Schule.

SchülerInnen lernen die Grundlagen der Programmierung

Im Rahmen des COOL – Unterrichts beschäftigen sich SchülerInnen der 4. Klassen mit den Grundlagen der Programmierung. Zu Beginn werden hier spielerisch die notenwendigen logischen Denkweisen geübt und angewendet.

Gearbeitet wird mit der 2013 in den USA gegründete Non-Profit-Organisation „code.org“ und der gleichnamigen Website, die möglichst viele Menschen und insbesondere Kinder für das Thema Informatik und Programmieren begeistern will. Auch einige Prominente wie Mark Zuckerberg, Bill Gates, Barack Obama und Bill Clinton bewarben diese Initiative. Die Webseite enthält frei zugängliche Einführungen und Übungen zum Programmieren.

Weiter Infos: www.code.org

Übernachtung auf der Zdarsky-Hütte

Am 09.10.2018 wanderten wir, die 3b, auf die Zdarsky-Hütte. Nach einer längeren Fahrt nach St.Aegyd wanderten wir los, es war anstrengend und schweißtreibend. Auf dem Weg sahen wir Kühe, gefällte Bäume, aber auch scheinbar unberührte Natur. Nach einer Weile kamen wir auf eine Weide mit wunderschönem, herbstlichen Ausblick. Nach einer kurzen Pause ging es weiter. Als wir bei der Hütte ankamen, wurden wir freundlich begrüßt. Der restliche Nachmittag voller Spaß, gemeinsamer Spiele (Verstecken, Fangen, Stern zerreißt, …) und Freude.
Zum Abendessen gab es Spaghetti Bolognese und davor noch Suppe, außerdem durfte man sich hausgemachten Kuchen kaufen. Nach dem Abendessen ließen wir den wunderschönen Tag noch am Lagerfeuer ausklingen, wo wir Gruselgeschichten vorlasen und das Vergnügen hatten, mit den Lehrern Pflicht, Wahl oder Wahrheit zu spielen. Dadurch hat sich unser Verhältnis noch verbessert und das Vertrauen ist gestiegen.
Danach fand die Zahnputz-Party statt, wir verkrochen uns in unsere Lager und schliefen nach einiger Zeit ein.
Am nächsten Morgen wachten wir bei Sonnenschein auf und frühstückten alle zusammen. Dann machten wir uns auch schon auf den Weg nachhause, wie gewohnt geht es bergab schneller, so auch bei uns. Am Heimweg von der Hütte schlossen wir auch innerhalb der Klasse wieder neue Freundschaften. Gegen Mittag kamen wir gesund und heil in der Schule an. Es war ein echt toller Ausflug!

Schüler/innen der 3b

Zukunft – Arbeit – Leben

Am 21.09.2018 besuchten die SchülerInnen der 3. Klassen das VAZ St. Pölten. Dort hatten sie die Möglichkeit sich mit dem Thema „Berufsorientierung“ auseinanderzusetzen. Die SchülerInnen konnten sich über weiterführende Schulen, Lehrberufe und Betriebe informieren. Ebenso konnten typische Arbeitsabläufe verschiedener Berufsgruppen ausprobiert werden. Mit viel Informationsmaterial ging es nach einer spannenden Exkursion zurück in die Schule.

IBF-Trampolin

An unserer Schule gibt es zahlreiche IBF- (Interessens- und Begabungsförderung) Angebote. Im ersten Semester wurde für unsere Kinder, die Freude an der Bewegung haben, das Freifach Trampolin ins Leben gerufen. Im Zuge dessen wurden vier unterschiedliche Trampolinhallen besucht, dabei ist auch ein Video entstanden, welches einen kurzen Einblick geben soll.